Oh wei - wei - Weihnachten
Musik & Text: Larissa Schories

Der Weihnachtsmann hat sich ein Bein gebrochen.
Er liegt im Bett und denkt darüber nach:
"Wie schaffe ich nun all die schönen Sachen
zu all den Kindern in der Weihnachtsnacht?"
Der Weihnachtsmann hat sich ein Bein gebrochen.
Er ist beim Schlittenpacken einfach ausgerutscht.
Na so ein Pech! Der arme Mann…
Es hat auch ganz schön wehgetan,
aber was bedeutet das? Ist dieses Jahr Weihnachten futsch?

Oh wei-wei Weihnachten ist bald da!
Was sollen wir nun tun? Der Weihnachtsmann muss ruhen!
Und wei-wei weit ist das Menschenland
Dort wird er schon erwartet, so wie jedes Jahr!

Der Weihnachtsmann hat sich ein Bein gebrochen
und damit ist die Märchenwelt aus dem Gleichgewicht!
Die Weihnachtsfrau strickt ihm keine Socken,
denn er liegt im Bett mit Gips und dicke Socken braucht er nicht.
Die schlechte Nachricht hat sich rum gesprochen
und alle Märchenwesen kamen zu ihm nach Haus.
Sie sprachen die ganze Nacht - haben sich was ausgedacht,
denn eine Lösung gibt es immer, wenn man gute Freunde hat!

Oh wei-wei Weihnachten ist bald da!... X2

"Ich kann den Schlitten fahren "- sprach Schneewittchen
"Auf Dächer klettern ist genau das, was ich gern mag!"
Ihr habt euch nicht getäuscht - das war Karlsson
Karlsson liebt die Dächer, denn er lebt selbst auf´m Dach
Das Aschenputtel wird alles verpacken,
die sieben Zwerge schleichen sich ins Haus.
So ist die Arbeit aufgeteilt und sie riefen alle laut:
"Ja, zusammen können wir alles, denn zusammen sind wir stark!"

Oh wei - wei Weihnachten ist bald da!
Wir haben viel zu tun - der Weihnachtsmann muss ruhen!
Und wei-wei weit ist das Menschenland
Dort wird er schon erwartet, so wie jedes Jahr!
Oh wei-wei Weihnachten ist bald da!
Was sollen wir nun tun? Der Weihnachtsmann muss ruhen!
Und wei-wei weit ist das Menschenland
Dort leuchten alle Kinderaugen voller Freude und Erwartung
und die Herzen klopfen, so wie jedes Jahr! Na klar!

Dann weiß ich schon...(Es weihnachtet nun bald)
Musik & Text: Larissa Schories

Holt meine Mutter wieder mal die Wintersachen raus
und muss mein Papa ab und zu Schnee schippen vor dem Haus, dann…

Weiß ich schon, dann weiß ich schon - es weihnachtet nun bald
und freu´ mich schon und freu´ mich schon - auf diese tolle Zeit

Wenn die Sonne schlafen geht, viel früher als ich selbst
und morgens, wenn ich aufsteh´ ist es immer noch nicht hell, dann…

Wenn das letzte Kalenderblatt schon wieder einsam hängt
und das Feuer im Kamin immer öfter brennt, dann…

Wenn der Adventskalender wieder prall gefüllt
Tag für Tag ´ne kleine Überraschung mir enthüllt, dann…

Wenn wir das Haus liebevoll und festlich schmücken
und abends auf´m Sofa ganz eng zusammenrücken, dann…

Wenn die alten Lieder wieder neu erklingen
und geheimnisvolle Päckchen schnell im Schrank verschwinden, dann…

Wenn der Schnee unter den Schuhen knirscht, beim Wandern auf´m Feld
und wie verzaubert, still und festlich scheint die ganze Welt, dann…

Wenn Kinderaugen leuchten, heller als die Sterne
und Glockenschall erklingt leise aus der Ferne, dann…

Wenn der Weihnachtsmann Geschenke packt
Musik & Text: Larissa Schories

Wenn der Weihnachtsmann Geschenke packt,
braucht er einen riesengroßen Sack,
denn es gibt so viele liebe Kinder auf der ganzen Welt.
Wenn der Weihnachtsmann den Schlitten packt,
ist es nur noch ein einziger Tag
bis zu dem schönsten Fest im Jahr unter dem Sternenzelt.

Bilderbücher, großen Ball und ´n bunten Schal
Silberkugeln, Glitzerstern…ja das hätt´ man alles gern!
Fußballschuhe, Kuscheltier, Gitarre und Klavier
Neuer Schlitten und ´n Spiel - ja das ist doch ganz schön viel!

Wenn der Weihnachtsmann Geschenke packt…

Warme Mütze, Puppenhaus und ´ne Aufziehmaus,
Ritterburg und Eisenbahn - alles steht auf seinem Plan!
Neue Stiefel und Spieluhr. Porzellanfigur…
Kleine Puppe, die "Mama" sagt, wenn sie jemanden gern mag.

Wenn der Weihnachtsmann Geschenke packt…

Winter
Musik & Text: Larissa Schories

Winter kommt über´ s Land - draußen wird´ s richtig kalt,
aber in meinem Herzen ist es warm,
weil der Winter bringt uns immer wieder die schöne Weihnachtszeit.

Winter kommt über´ s Land - die Nächte sind wieder lang,
aber in meinem Herzen ist es hell,
weil der Winter bringt uns immer wieder die schöne Weihnachtszeit.

Winter im weißen Kleid - alles ganz still, weit und breit,
aber in meinem Herzen singen tausend Engel,
weil der Winter bringt uns immer wieder die schöne Weihnachtszeit.


Knecht Ruprecht
Musik: Larissa Schories Text: Martin Boelitz (1874-1918)

Draußen weht es bitterkalt,
wer kommt da durch den Winterwald?
Stipp-stapp, stipp-stapp, huckepack.
Ruprecht ist´s mit seinem Sack!
Was ist denn in dem Sacke drin?
Äpfel, Mandel und Rosin
und schöne Zuckerrosen
Auch Pfeffernüss´ für´s gute Kind,
die anderen, die nicht artig sind,
die klopft er auf die Hose

Weihnachten
Musik: Larissa Schories Text: Joseph von Eichendorff (1788 - 1857) & L. Schories

Markt und Straßen stehen verlassen - still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen - alles sieht so festlich aus.
An den Fenstern haben Frauen buntes Spielzeug fromm geschmückt
Tausend Kindlein stehen und schauen - sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandere aus den Mauern bis hinaus ins freie Feld
Hehres Glänzen, heiliges Schauern - wie so weit und still die Welt!
Sterne hoch die Kreise schlingen - aus des Schnees Einsamkeit
steigt´s wie wunderbares Singen - oh du gnadenreiche Zeit!

Diese Verse wurden geschrieben schon vor langer, langer Zeit.
Das Gefühl von Glück und Frieden uns auch heute noch erreicht.
So war´s schon vor vielen Jahren und so bleibt´s für die Ewigkeit
Weihnachten ist das Fest der Liebe und Besinnlichkeit.

Und ich wandere aus den Mauern bis hinaus ins freie Feld…
Der Igelbaum
Musik: Larissa Schories Text: Norbert Landa

In seiner Höhle saß der Bär
und seufzte: "Ach, wie schön es wär,
am Weihnachtsabend froh zu sein
mit einem Freund und nicht allein.
Vielleicht ist draußen irgendwer,
dem´s auch so geht!" So sprach der Bär.

Dann lief er los und in den Wald
und brummte: "Weihnachten ist bald.
Gibt es da draußen wen für mich?"
Da rief der kleine Igel: "Ich!
Ich warte schon den ganzen Tag,
dass mich wer bei sich haben mag."

Da freuten sich die beiden sehr,
der kleine Igel und der Bär.
Sie fingen an, den Teig zu rühren,
zu backen und zu dekorieren.
Sie machten Päckchen, heizten ein
und hatten es dann wirklich fein.

"Jetzt brauchen wir noch", sprach der Bär,
"den Weihnachtsbaum. Ich hol ihn her."
Der Wald jedoch war weit und breit
von vorn bis hinten zugeschneit.
Nur große Tannen ragten raus,
die passten nicht ins Bärenhaus.

Und traurig liefen sie nach Haus.
Der Bär rief: "Jetzt ist alles aus!"
und schluchzte in sein Taschentuch:
"Da hab ich endlich mal Besuch,
und wieder nichts. Und aus der Traum
vom schönen Fest mit Weihnachtsbaum!"

Da sprach der Igel: "Lieber Bär!
Hör auf zu weinen und schau her!"
Der traute seinen Augen kaum,
denn vor ihm stand ein Weihnachtsbaum
geschmückt mit Engeln, Sternen, Ringen,
die auf den Stachelnadeln hingen.

"Wo bist du Igel?", rief der Bär,
"und wo kommt dieser Baum bloß her?"
Da kicherte der Baum und dann
fing auch der Bär zu lachen an.
"Oh Igelbaum", so sangen sie,
"so schön wie heute war´s noch nie!"

Vier Kerzen
Text & Musik: Larissa Schories

Vier Kerzen am Lichterkranz brannten ganz leise
und sprachen miteinander auf ihre Weise
"Ich heiße Frieden" - fing die erste an -
"Streit zu besiegen ist das, was ich kann.
Ich wünsch´ ich könnt´ leben auf der ganzen Welt,
denn Frieden ist das, was allen Menschen gefällt."

Vier Kerzen am Lichterkranz brannten ganz leise
und sprachen miteinander auf ihre Weise.
"Mein Name ist Glauben" - sagte die Zweite
"Ihr könnt mir glauben, ich stehe euch zur Seite.
Mein Licht zeigt Wege in schwieriger Zeit,
schenkt Mut und es leuchtet in der Dunkelheit."

Vier Kerzen am Lichterkranz brannten ganz leise
und sprachen miteinander auf ihre Weise.
"Ich bin Liebe - darf ich mich vorstellen.
Meine Kraft hat unerschöpfliche Quellen.
Mein Licht ist ganz hell und erstrahlt alles Leben,
es öffnet die Herzen, um mich weiterzugeben."

Vier Kerzen am Lichterkranz brannten ganz leise
und sprachen miteinander auf ihre Weise.
"Ich heiße Hoffnung" - war die Letzte dran.
Bescheiden und leise fing auch sie an:
"So lange es mich gibt, wird´s auch Euch immer geben,
denn mein Licht erweckt überall neues Leben."

Auf dem Weihnachtsmarkt
Musik & Text: Larissa Schories

Auf dem Weihnachtsmarkt - auf dem Weihnachtsmarkt,
komm´ und lass´ Dich überraschen.
Denn wir gehen gleich hin - ja wir gehen hin
es gibt dort viel zu sehen und viel zu naschen.

Karussell - dreht sich schnell - bunte Lichter leuchten hell
Es ist kalt, aber…halt! - Ist da nicht der Nikolaus?
Ja, er hat für jeden was! - Es macht Spaß, es macht Spaß!
Und wir laufen Hand in Hand durch das bunte Wunderland!

Auf dem Weihnachtsmarkt…

Leckerer Duft in der Luft - Pfefferkuchen, Zuckerguss…
Weit und breit hat´s geschneit - es sieht wie im Märchen aus.
Komm´ mach Deine Augen zu - wünsch´ Dir was - es macht Spaß!
Sieh´ ´ne Pferdekutsche dort - komm´ wir steigen ein und fahren fort!

La-la-la-la-la…
Auf dem Weihnachtsmarkt…

Das Geheimrezept
Musik & Text: Larissa Schories

Heut´ kam mein Bruder aus der Schule richtig aufgeregt.
Sie haben dort zusammen gebacken und es hat ihm gut geschmeckt!
Er wollte gleich für uns was backen.
Er hatte das Rezept! Geheimrezept!
Er freute sich auf Sonntag - endlich der erste Advent!

Er jagte uns aus der Küche raus - er macht alles allein!
Na gut - ich hätt´ ihm gern geholfen, aber es durfte ja nicht sein!
Klöter, klöter - stundenlang! Na endlich war´s so weit!
Wir durften rein. "Es war mal höchste Zeit!"
Wir waren ganz gespannt darauf -
auf sein Werk und das Rezept! Geheimrezept!

Sein Kochkonzept - Geheimrezept
Es ist perfekt für Kuchen und Konfekt!

Die Küche sah verwüstet aus und der Koch - verschmiert!
Aber wir konzentrierten uns nur auf den Teller auf´m Tisch
"Mensch, klasse - Kekse und Pralinen!!! Dürfen wir probieren?"
"Aber bitte klar!" Und wir haben probiert!
"Oh Hilfe - was ist das bloß nur??? Pfui! Ekelhaft! Igitt! Igitt!"

Mein Bruder stand verwundert da
Er dachte, wir legen ihn nur rein - "Nein - nein!"
Er nahm auch selber ein Stück - probierte…knacks! - "Oh nein!"
Er spuckte alles wieder aus und schaute uns mit großen Augen an.
"Was hast Du da rein getan???"
Er zeigte auf Mehl und Butter usw. und dann auf die Dose mit dem Salz!
"Alles klar - Zucker und Salz vertauscht!"

Sein Kochkonzept - Geheimrezept
Es ist perfekt für Kuchen und Konfekt!

Was wünschst du dir
Musik: K-J & L. Schories Text: Larissa Schories

Was wünschst du dir? Was wünschst du dir?
Schaukelpferd aus Holz oder Drachen aus Papier
Erzähl´ mir was wünschst du dir? Was wünschst du dir?
Ich erfüll´ dir gern ´nen Wunsch

Es gibt Sachen, die man braucht - Sachen, die man gerne hätte
Sachen, die man kauft und dann kommen sie in die Ecke
Wünsche gibt es viele - normale und ganz schrille
Doch was ich mir für dich wünsch´ - ist ein Leben voller Liebe

Was wünschst du dir? Was wünschst du dir?...

Es gibt Wünsche, die man sich erfüllen kann
Andere trägt man mit sich - ein Leben lang
Einer wünscht sich ´n Ring aus Gold - der andere ist mit ´m Kuss zufrieden
Was ich mir für dich wünsch´ - ist eine Welt in Harmonie und Frieden
Was wünschst du dir? Was wünschst du dir?...











Copyright © 2016 Music4U / Larissa Schories / 21244 Buchholz / E-mail: larissa@kindermusik4u.de
.

Haftungsausschluß
Impressum